Deloitte-Studie sagt, Deutschland holt auf.

Mit der aktuellen Studie „Global Trends in Venture Capital 2008 Survey“ legt Deloitte Touche Tohmatsu, eine der führenden Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland, einen interessanten Beleg für die hiesige Attraktivität in Fragen alternativer Energien vor. Während die USA im Thema Technologieentwicklung unschlagbar scheinen, holen die Entwicklungen im Bereich von Windrädern und Sonnenkollektoren auf deutschem Boden merklich auf.

Für seine Studie hatte Deloitte 400 Entscheider aus Venture-Capital-Unternehmen in Amerika, Asien, Europa und dem Mittleren Osten befragt. Mit 21 Prozent der Stimmen konnte Deutschland als europäischer Repräsentant in der Kategorie „Alternative Energien“ den zweiten Platz hinter den USA für sich verbuchen. Europa wird damit aus Sicht der Studie zunehmend interessanter für Risikokapitalgeber. Die starke Technologieszene spreche dabei ebenso für den Standort Deutschland wie dessen verlässliche politische Stabilität.